Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Unsichtbar sein (wollen)

Veröffentlicht am 01.04.2024

Bild: pexels cameron readiusBild: pexels cameron readiusManchmal begegnet man Menschen, bei denen man direkt den Eindruck hat, sie wollen gerne unsichtbar sein. Oder vielleicht auch nur kleiner oder schmaler als sie eigentlich sind. Vielleicht waren sie als Kind größer als die anderen Kinder und wurden damit aufgezogen. Oder irgendwann in ihrem Leben wurde ihnen gesagt, dass sie so wie sie sind nicht richtig sind.

Ganzen Eintrag lesen »

(Be)sinnliche Weihnachtskarte

Veröffentlicht am 20.12.2023

Ende 2016 hatte ich ein etwas anstrengendes Jahr hinter mir und bin nicht so recht in Weihnachtsstimmung gekommen. Da habe ich die "(Be)sinnliche Weihnachtskarte" geschrieben und tatsächlich ist danach etwas Weihnachtsstimmung aufgekommen. Nun ist sie mir wieder in die Hände gefallen und ich möchte sie gerne mit dir teilen.

FROHE WEIHNACHTSZEIT!

Übrigens bin ich dabei die Website zu überarbeiten und werde im Jahr 2024 auch wieder mehr Termine anbieten - lass dich überraschen und schau immer mal rein.

Ganzen Eintrag lesen »

Sichtbar geworden

Veröffentlicht am 14.06.2023

Es gibt Zeiten im Leben, da passiert soviel auf einmal, dass gar keine Zeit zum Verarbeiten bleibt.

Das kann bei Dingen passieren, die sich gut anfühlen und auch bei Geschehnissen, die sich nicht gut anfühlen...

Bei mir ist seit Beginn 2022 echt viel passiert und diese Seite (unter anderem) ist leider viel zu kurz gekommen.

Jetzt habe ich einen Text wieder entdeckt, den ich zum Thema "Veränderung durch die Alexandertechnik" geschrieben hatte.

Er beschreibt einen besonderen Moment in meinem Leben, in dem ich so eine Veränderung erlebt habe und den möchte ich gerne teilen.

Und hier kommt der Text...

Ganzen Eintrag lesen »

Die Vielfalt der Alexandertechnik... - GEHEN (natürlich und beschwingt)

Veröffentlicht am 17.07.2021

Eine Sache ist mir durch den Kopf gegangen, die ich hier gerne teilen möchte.

Falls das noch nicht so richtig rübergekommen ist: Die Alexandertechnik ist keine „Technik“ im eigentlichen Sinne. Also nicht etwas, das immer gleich nach „Schema F“ praktiziert wird. Es gibt auch Alexandertechnik Lehrende, die verschiedene Übungsabfolgen entwickelt haben, aber es gibt nicht „die eine Abfolge“.

Deswegen ist es manchmal etwas schwer zu begreifen und vermitteln, was das eigentlich ist.

Ein Weg um die Alexandertechnik zu vermitteln führt über Aktivitäten. Während einer bekannten Tätigkeit kann eine Veränderung gut wahrgenommen werden. Bei der Alexandertechnik geht es auch darum, für sich selber etwas zu lernen und eigene Erfahrungen zu machen. Nur wenn man es selbst erlebt/erfahren hat, kann man den Unterschied bemerken und weiß, dass es vielleicht eine weniger anstrengende Möglichkeit gibt, die Tätigkeit auszuführen.

Im vierten Workshop der Reihe am 21. August dreht sich alles um das Thema „Gehen“.

Ganzen Eintrag lesen »

Die Vielfalt der Alexandertechnik... - PC-ARBEIT / HOMEOFFICE (entspannt und verbunden)

Veröffentlicht am 05.07.2021

Zu Beginn möchte ich sagen, dass die Workshops alle für sich stehen und nicht aufeinander aufbauen, aber trotzdem sind sie verbunden durch die Alexandertechnik. Das heißt, alles, was wir erfahren können wir auch in anderen Bereichen unseres Lebens anwenden.

Dieses Mal geht es um den Workshop am 25. Juli zum Thema PC-Arbeit / Homeoffice, der online stattfinden wird.

Der eine oder die andere wird bei dem Titel vielleicht denken – nicht schon wieder Homeoffice und das ganze Zeug…

Das kann ich verstehen – die Möglichkeiten der Online-Welt sind vielfältig, aber wir wurden im vergangenen Jahr doch ziemlich überschüttet damit.

Ich habe eine Alexandertechnik-Lehrerin aus Japan, namens Yoko Yasuda, kennen gelernt, die einen neuen Ansatz zu dem Thema Online-Sein entwickelt hat. Ihre Entdeckung nennt sie „dokomado“ und zeigt damit einen Weg, wie die Online-Kommunikation intuitiver und natürlicher und die virtuelle Distanz aufgehoben werden kann.

Ganzen Eintrag lesen »

Die Vielfalt der Alexandertechnik... - WAHRNEHMUNG (ich und mein Umfeld)

Veröffentlicht am 27.06.2021

 

Beim letzten Mal habe ich euch schon einige meiner "Hintergedanken" bzw. Ideen zur ganzen Reihe und zum Thema„Hausarbeit“ beschrieben.

Heute geht es um den Termin am 11. Juli mit dem Titel „Wahrnehmung (ich und mein Umfeld)“. Der Workshop wird draußen in Haltern am See stattfinden.

Sicherlich habt ihr schon oft davon gehört, dass es uns guttut, im „Hier und Jetzt“ zu sein. Nur wie geht das? In früheren Blog-Beiträgen habe ich dazu auch schon etwas geschrieben. (z. B. hier: „Herumschwirrende Gedanken bremsen“)

Hilfreich dabei ist es, unsere Wahrnehmung zu schulen. Das heißt: 

  • wo bin ich gerade eigentlich? 
  • wie fühle ich mich? 
  • und was ist um mich herum? 

Es gibt viele Möglichkeiten dafür und ich finde die Natur sehr hilfreich und inspirierend.

Ganzen Eintrag lesen »

Die Vielfalt der Alexandertechnik... - HAUSARBEIT (frei und leicht)

Veröffentlicht am 21.06.2021

In diesem Jahr biete ich erstmalig eine Reihe von Workshops an, um die vielfältigen Möglichkeiten der Alexandertechnik zu erkunden. In diesem Blog erfahrt ihr mehr über die Idee dahinter und den Inhalt der einzelnen Workshops.

Wenn mir jemand erzählt, dass etwas leichter und freier wird durch eine bestimmte Technik, kann ich mir da nicht viel drunter vorstellen. Und selbst, wenn ich es nach Anleitung ausprobiere, ist es gerade zu Beginn oft schwer zu fassen. Deswegen habe ich mir überlegt, wie die positiven Möglichkeiten der Alexandertechnik einfacher zu „erleben“ sind. 

Mir kam eine bestimmte Situation in den Kopf, und zwar das Schneeschippen im Februar diesen Jahres.

Ganzen Eintrag lesen »

Hände und Berührungen

Veröffentlicht am 30.12.2020

Zeichnung von Leonardo da VinciZeichnung von Leonardo da VinciHeute schreibe ich über ein Thema, das mich schon seit dem ersten Lockdown beschäftigt: meine bzw. unser aller Hände.

Ich sehe ein, dass wir sie zur Zeit häufiger waschen und darauf achten, was wir berühren. Gut wäre allerdings, wenn wir sie weiterhin als einen Teil von uns ansehen und spüren. 

Irgendwann im Frühjahr, als ich sehr darauf geachtet habe, was ich berühre und mir immer direkt die Hände wusch, sah ich mir irgendwann meine Hände an und erkannte sie kaum als einen Teil von mir.

Sie waren etwas, das Krankheiten übertragen kann. Klingt vielleicht etwas krass, aber so kam es mir in dem Moment vor. Dabei bin ich wirklich ein großer Fan meiner Hände und genieße bewusste Berührungen - auch die meiner Teetasse oder des Lenkrads beim Autofahren.

Ganzen Eintrag lesen »

Innere Haltung und äußere Haltung

Veröffentlicht am 30.06.2020

Foto unsplash: Bankim DesaiFoto unsplash: Bankim DesaiDas Wort „Haltung“ wird in Alexandertechnik-Kreisen häufig nicht gerne verwendet. Es wird oft mit einem statischen Zustand und Anspannung genutzt - so nach dem Motto „Bauch rein, Brust raus“ oder „Baby, steh gerade, oder willst Du nen krummen Rücken“ (aus Dirty Dancing). 

Davon spreche ich jetzt aber nicht. Es geht eher darum, wie ich einen Menschen ansehe – also in welcher Form (nicht Fitness) er da steht oder sitzt. Ihr merkt, das ist gar nicht so einfach zu beschreiben. Dazu erzähle ich mal eine kleine Geschichte, vielleicht wird es so deutlicher.

Ganzen Eintrag lesen »

Alles neu macht der Mai - Glücksmomente imAlltag

Veröffentlicht am 06.05.2020

Foto unsplash - Ahmed SaliFoto unsplash - Ahmed SaliHeute beginne ich mal mit einem Zitat von Charles Darwin:
Nichts in der Geschichte des Lebens ist beständiger als der Wandel.“

Ich finde, es passt in unsere aktuelle Zeit. Wenn es uns gut geht, wünschen wir uns oft, es soll alles so bleiben wie es ist. Spätestens, wenn eine große Veränderung ansteht sehnen wir uns zurück nach unserem „normalen“ Leben. Aber was ist schon „normal“?

Häufig ist es eine etwas verklärte Version der Vergangenheit aber das Leben geht immer weiter und verändert sich in jedem Augenblick. Wir bemerken es oft erst, wenn die Veränderung groß genug ist.

Nun zurück zur Überschrift: „Alles neu macht der Mai – Glücksmomente im Alltag“

Jeder Zeitpunkt ist hierfür passend also warum nicht jetzt starten. Wäre es nicht schön, wenn wir unserem Alltag ein paar Glücksmomente hinzufügen würden?

Ganzen Eintrag lesen »

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?