Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Innere Haltung und äußere Haltung

Veröffentlicht am 30.06.2020

Foto unsplash: Bankim DesaiFoto unsplash: Bankim DesaiDas Wort „Haltung“ wird in Alexandertechnik-Kreisen häufig nicht gerne verwendet. Es wird oft mit einem statischen Zustand und Anspannung genutzt - so nach dem Motto „Bauch rein, Brust raus“ oder „Baby, steh gerade, oder willst Du nen krummen Rücken“ (aus Dirty Dancing). 

Davon spreche ich jetzt aber nicht. Es geht eher darum, wie ich einen Menschen ansehe – also in welcher Form (nicht Fitness) er da steht oder sitzt. Ihr merkt, das ist gar nicht so einfach zu beschreiben. Dazu erzähle ich mal eine kleine Geschichte, vielleicht wird es so deutlicher.

Ganzen Eintrag lesen »

Alles neu macht der Mai - Glücksmomente imAlltag

Veröffentlicht am 06.05.2020

Foto unsplash - Ahmed SaliFoto unsplash - Ahmed SaliHeute beginne ich mal mit einem Zitat von Charles Darwin:
Nichts in der Geschichte des Lebens ist beständiger als der Wandel.“

Ich finde, es passt in unsere aktuelle Zeit. Wenn es uns gut geht, wünschen wir uns oft, es soll alles so bleiben wie es ist. Spätestens, wenn eine große Veränderung ansteht sehnen wir uns zurück nach unserem „normalen“ Leben. Aber was ist schon „normal“?

Häufig ist es eine etwas verklärte Version der Vergangenheit aber das Leben geht immer weiter und verändert sich in jedem Augenblick. Wir bemerken es oft erst, wenn die Veränderung groß genug ist.

Nun zurück zur Überschrift: „Alles neu macht der Mai – Glücksmomente im Alltag“

Jeder Zeitpunkt ist hierfür passend also warum nicht jetzt starten. Wäre es nicht schön, wenn wir unserem Alltag ein paar Glücksmomente hinzufügen würden?

Ganzen Eintrag lesen »

Turbulente Zeiten

Veröffentlicht am 15.03.2020

Foto unsplas - mahkeo-WtwSsqwYlA0Foto unsplas - mahkeo-WtwSsqwYlA0Wir befinden uns aktuell in turbulenten Zeiten. Von allen Seiten strömen Informationen auf uns ein, die oft mehr verwirren, als das sie informieren. Dadurch verstärkt sich das ungute Gefühl nur noch weiter.  

  • Was können wir tun, wenn um uns herum so viele verwirrende und beängstigende Emotionen aufbranden?
  • Wie können wir angemessen mit so einer herausfordernden Situation umgehen ohne uns selbst zu verlieren?
  • Wie können wir anderen Menschen begegnen ohne in Ihnen nur noch einen potenziellen Überträger von Krankheiten zu sehen?

 Es gibt verschiedene Möglichkeiten, mit diesen Fragen umzugehen. Ich habe ein paar Ideen dazu hier für Sie zusammengestellt:

Ganzen Eintrag lesen »

Herumschwirrende Gedanken bremsen

Veröffentlicht am 11.03.2020

Es ist oft leichter gesagt als getan, herumschwirrenden Gedanken Einhalt zu gebieten. Sie verselbstständigen sichund man ist in Gedanken schon bei den nächsten Aufgaben oder versucht sich zu erinnern, was man einkaufen wollte.

Es gibt viele Möglichkeiten, hier etwas Ruhe hinein zu bringen. Eine Möglichkeit ist es, über die körperliche Wahrnehmung im Hier und Jetzt anzukommen.

Wenn Sie mögen, nehmen Sie sich ein paar Minuten Zeit und machen Sie ein Experiment:

Ganzen Eintrag lesen »

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?